Fabiola Saccomanno Nera Maria Ensemble
From Sicilia to Hamburg

Lesungen 

 

Fabiola Saccomanno Nera Maria Trio  & 

Daniel Speck "Piccola Sicilia"


Was, wenn deine Familie in Wahrheit eine andere ist?

»Piccola Sicilia«, das italienische Hafenviertel der farbenfrohen Mittelmeerstadt Tunis, 1942. Christen, Juden und Muslime leben dort in guter Nachbarschaft miteinander – bis die Deutschen Nordafrika erobern. Im Grand Hotel Majestic kann der Kriegsfotograf Moritz seinen Blick nicht von der faszinierenden Yasmina wenden. Doch sie hat nur Augen für den Pianisten Victor. Als Victors Leben auf dem Spiel steht, muss Moritz eine schicksalhafte Entscheidung treffen.

Sizilien, heute: Die Berliner Archäologin Nina begibt sich auf Spurensuche nach ihrem verschollenen deutschen Großvater Moritz... und begegnet einer unbekannten Verwandten aus Haifa, die ihr Leben verändern wird: Moritz‘ Tochter Joëlle.

Drei Frauen aus drei Ländern und drei Kulturen, verbunden durch eine ungeheure Liebe,

die alle Grenzen überwindet und Mut zum Leben macht.

 

Daniel Speck baut mit seinen Geschichten Brücken zwischen den Kulturen.

Auf seinen Reisen trifft er Menschen, deren Schicksale ihn zu seinen Romanen inspirieren.
Der Autor verfasste die Drehbücher zu »Maria, ihm schmeckt’s nicht« sowie »Zimtstern und Halbmond«. Für »Meine verrückte türkische Hochzeit« erhielt er den Grimme-Preis und den Bayerischen Fernsehpreis. Sein Roman »Bella Germania« war das erfolgreichste Debüt 2016
und stand über 80 Wochen auf der Bestsellerliste.

 

Die Sängerin Fabiola Saccomanno begibt sich mit Kompositionen aus ihrem Konzertprogramm
NERA MARIA an die Schauplätze des Romans:
die gemeinsam mit dem Pianisten Matthias Weiher erarbeiteten Kompositionen treten in Dialog zu den gelesenen Passagen und lassen das farbige Nebeneinander verschiedener Kulturen musikalisch lebendig werden.



 

Nera Maria " La Fremde Land"

  • Matthias Weiher
    Matthias Weiher
  • Fabiola Saccomanno
    Fabiola Saccomanno
  • Michael Bideller
    Michael Bideller


„Was machen die da? Warum stehen die denn da?“

 – so die verblüffte Reaktion vieler Deutscher auf das lebhafte Miteinander der zahlreichen südländischen Arbeitskräfte, die seit den 60er Jahren zunehmend das Bild der Großstädte mitprägten.

„Wir leben auf der Piazza!
                Nach Hause geht man nur, um zu essen und zu schlafen!“ 

Der Schauspieler Michael Bideller ergänzt das Programm des Nera Maria-Ensembles mit Texten von Episoden aus dem Alltag der Gastarbeiter jener Tage.
Lyrik und Prosa von Salvatore Quasimodo und J.W. Goethe lassen darüber hinaus das Land ihrer Herkunft lebendig werden.


La Fremde Land
Italienische Reise
ItalienischeReise.mp3 (1.19MB)
La Fremde Land
Italienische Reise
ItalienischeReise.mp3 (1.19MB)